Mit einer sanften, doch imposanten Ausdrucksweise und einer Stimme, die an einen nicht ganz so finsteren Brian Molko (Placebo) erinnert, liefert Troy Petty starke Argumente dafür, gegenwärtig einer der dynamischsten Performer zu sein. REM und Placebo gechannelt durch Jeff Buckley, so könnte man seinen Sound charakterisieren. Jedoch lässt sich seiner Musik kein Label auflegen, Pettys Authentizität schwingt in jedem seiner Songs mit.

http://troypetty music.com/

Video: https://www.youtube.com/watch?v=6gP_MAdsb9U

Beginn: 20 Uhr // Eintritt frei!